Die weltweit erste Urban Sun

Inspiriert vom Licht der Sonne und gestützt auf wissenschaftliche Untersuchungen, die beweisen, dass ein neues, spezifisches Licht bis zu 99,9 % des Coronavirus sicher beseitigen kann, stellt Studio Roosegaarde heute die weltweit erste Urban Sun vor.

Daan Roosegaarde und sein Team aus Designern, externen Experten und Wissenschaftlern stellten sich der Herausforderung, herauszufinden, wie die Kraft des Lichts genutzt werden kann, um Viren zu bekämpfen und somit unser Wohlbefinden zu steigern. Die Forschung zeigt, dass herkömmliches UV-Licht mit einer Wellenlänge von 254 Nanometern zwar schädlich ist, das neue Fern-UVC-Licht mit einer Wellenlänge von 222 Nanometern Viren jedoch tatsächlich sicher abtöten kann.

Urban Sun, ein vom Studio Roosegaarde entwickeltes Projekt, strahlt einen großen Kreis dieses Fern-UVC-Lichts in den öffentlichen Raum und reinigt diese Räume vom Coronavirus. Es fungiert als zusätzliche Schutzschicht zu den aktuellen staatlichen Vorschriften. Urban Sun will Hoffnung wecken. Es bekämpft die negativen Auswirkungen sozialer Isolation, indem es kulturelle Zusammenkünfte, Sportveranstaltungen, öffentliche Plätze und Schulhöfe sicherer machen soll.

Der Start von Urban Sun fand neben Rotterdams ikonischstem Wahrzeichen, der Erasmusbrücke, statt. Das Projekt wird von Forschern und Experten aus der ganzen Welt unterstützt und basiert auf wissenschaftlichen Arbeiten, die an der Columbia University und der Hiroshima University verfasst wurden.

Jet Bussemaker, Präsident des Rates für öffentliche Gesundheit und Gesellschaft: „Es ist inspirierend. Die Menschen haben genug von COVID19. Was wir brauchen, ist Mut, neue Lösungen zu finden, miteinander in Kontakt zu treten und eine gewisse Vertrautheit zu schaffen. Das ist es, was Urban Sun tut.“

Lösungen entwerfen
Das Studio Roosegaarde erforscht seit vielen Jahren die Kraft des Lichts. Die Arbeiten an der selbst finanzierten Urban Sun wurden 2019 begonnen. Die Pandemie COVID19 machte das Projekt noch dringlicher. Urban Sun verbindet Design mit Wissenschaft, um innovative Lösungen zu finden, um Räume zu schaffen, in denen sich Menschen auf eine sicherere und menschlichere Art und Weise treffen und austauschen können. Urban Sun kann in jeder Art von öffentlichem Raum ausgestellt werden und dient als Aufruf zum Handeln an Regierungen und Partner, um Anwendungen zu beschleunigen und zu erweitern. Konkrete Vorschläge können an urbansun@studioroosegaarde.net gemailt werden.

Erstellung
Urban Sun wurde von Roosegaardes Team in Zusammenarbeit mit externen Experten und Wissenschaftlern aus den Niederlanden, den USA, Japan und Italien entwickelt. Die Fern-UVC-Lichtquelle der Urban Sun wird vom niederländischen nationalen Metrologie Institut VSL gemessen und kalibriert. Urban Sun erfüllt die Sicherheitsstandards der Internationalen Kommission zum Schutz vor nicht-ionisierender Strahlung (ICNIRP).

Die Wissenschaft hinter Urban Sun basiert auf mehreren von Experten begutachteten Zeitschriftenartikeln, die von Wissenschaftlern der Columbia University und der Hiroshima University verfasst wurden. Die Forschung zeigt, dass spezifisches ultraviolettes Licht (far-UVC) mit der Wellenlänge von 222nm das Vorhandensein von Viren, einschließlich verschiedener Stämme des Coronavirus und der Influenza, um bis zu 99,9% reduzieren kann. Obwohl herkömmliches 254nm UV-Licht schädlich ist, gilt dieses spezifische Licht mit 222nm als sicher für Mensch und Tier.

Daan Roosegaarde: „Plötzlich ist unsere Welt voll von Plastikbarrieren und Abstandsaufklebern, unsere Familie reduziert auf Pixel auf einem Computerbildschirm. Lassen Sie uns die Architekten unserer neuen Normalität sein und bessere Orte der Begegnung und Interaktion schaffen.“

Behörden über Urban Sun
Führende Autoritäten sind von dem Projekt begeistert und beschreiben es als hoffnungsvoll, vielversprechend und voller Mut:

Carlo D’Alesio von MEG Science und Professor am Politecnico di Milano: „Virtuelle Simulationen deuten auf einen positiven Einfluss der Urban Sun bei der Reduzierung von luftgetragenen Coronaviren im öffentlichen Raum hin.“

Matthew Hardwick PhD, Präsident bei ResInnova Laboratories, Washington D.C., der mit seinem Team aus Virenexperten und Mikrobiologen arbeitet: „Die Verwendung von 222nm Fern-UVC im öffentlichen Raum, wie in Urban Sun, sollte sich als sicher und effektiv erweisen.“

Professor Karl Linden, preisgekrönter Innovator im Bereich UV-Technologien und Gründungsvorstand der International Ultraviolet Association (IUVA), Colorado: „Urban Sun ist inspirierend. Sie wird den Genuss öffentlicher Räume sicherer machen und ich freue mich darauf, Orte zu besuchen, an denen diese Fern-UVC-Sonne scheint.“

Kommentar verfassen

Jetzt live! Schau zu!
Derzeit offline :(